Häuser aus Büchern – das Hasenhaus

Vom Buch zum Haus

Hasenhaus - Bild 2
Mein erstes fertiges Haus aus der Reihe Häuser aus Büchern

Das erste der Häuser aus Büchern mit denen ich es zu tun hatte ist das Hasenhaus. Vermutlich ist das Buch durch viele Hände gegangen und niemand wollte es zerschneiden, um das Haus zu basteln. Auch ich habe lange gezögert, bis ich zu Schere und Klebstoff griff.

Noch heute überlege ich, ob es richtig war das schöne Buch zu zerschneiden. Aber der Künstlerin Faith Jaques schuf das Buch genau zu dem Zweck.

Zur Künstlerin Faith Jaques

Faith Jacques kam am 13.Dezember 1923 in Leicester zu Welt. Ihr Vater, ein Geschäftsmann ließ das Mädchen bis zum 15. Lebensjahr an der Wyggeston Grammar School für Mädchen ausbilden. Faith sagte später, dass Sie Ihre Bildung eher Penguin Books, öffentlichen Bibliotheken und der BBC zu verdanken habe. Mit 17 begann Sie ein Studium am Leicester College of Art, das sie ein Jahr später verließ um dem Royal Naval Service beizutreten. Dies bot eine Gelegenheit ihr Zuhause zu verlassen. Sie wurde nach Oxford versetzt. Hier nahm Sie Unterricht bei William Roberts und Bernard Meninsky an der Oxford School of Art.

Sie beschloss Illustratorin zu werden. 1945 bekam Sie ein Stipendium für die Central School of Arts and Crafts in London. Da das Geld kaum zum Leben reichte, lebt Sie 6 Monate in einer Herberge der Heilsarmee. Sie lernte unter anderem bei John Farleigh, Laurence Scarfe und John Minton.

Gegen Ende der 1940er lehrte Sie bereits selbst an der Guildford School of Art und ab 1960 am Hornsey College of Art in Teilzeit, da Sie für Zeitschriften auch Illustrationen anfertigte. Bis 1973 war sie auch Mitarbeiterin der Radio Times, einer Fernsehzeitschrift.

Bücher der Künstlerin

Zu Ihren Erfolgen als Illustratorin gehört die Geschichte des Kostüms von Hugh Evelyn (1966-70, 4 Bände) sowie die erste Ausgabe von Roald Dahls Charlie and the Chocolate Factory (1967). Bald begann Faith auch eigene Kinderbücher zu schreiben.

Hasenhaus - Bild 1
Das Buch wurde zum Haus

1979 beauftragte Heinemann sie, die ersten vier von Alison Utletys “Gray Rabbit” -Geschichten neu zu illustrieren. Das Buch, aus dem mein kleines Hasenhaus entstand handelt von dem „Grauen Hasen“. Es kam 1983 unter dem Titel „Little Grey Rabbits House“ auf den Markt.

Mit Bleistift hat jemand für Pauli Sommer 1985 hinein geschrieben. Jahre später kauft ich das Buch auf einem Flohmarkt. Danke Pauli, dass Du das Buch nicht zum Haus ausgebaut hast. So hatte ich meine Freude an dem Werk.

Hasenhaus - Bild 4
Das Haus von Innen

Weitere Bücher, die Häuser wurden

Die Freude an Verwandlungsbüchern war geweckt. Noch heute kaufe ich alles, was ich in die Finger bekommen. Allerdings war nie wieder ein Buch dabei, dass ich zerschneiden musste. Diese Häuser aus Büchern erhalten das Buch.

Das_Puppenhaus ist eines meiner Lieblingsbücher. Ich bin immer wieder fasziniert von den vielen Einzelheiten die sich in jedem Zimmer entfalten. Mehrfach versuchte ich es in 1zu12 nach zu basteln.

Hasenhaus-8
Das Puppenhaus enthält viele Stuben

————————————————————————————————————————————–

„Mein liebstes Puppenhaus“ ist zwar sehr schön, es kann aber mit dem Puppenhaus von Lothar Meggendorfer nicht mithalten.

————————————————————————————————————————————–

Das Biedermeier-Spielzeughaus ist ebenfalls eines der Bücher, die ich immer wieder gerne in die Hand nehmen.

 

————————————————————————————————————————————–

Beim Viktorianischen Puppenhaus gefällt mir, das es eines der wenigen Bücher ist, die ein echtes Haus mit Vorderfront und rückseitigen Zimmern entstehen lassen. Auch dieses Buch liebe ich sehr.

 

————————————————————————————————————————————–

Kein Puppenhaus, aber auch nett das Theater-Bilderbuch.

 

————————————————————————————————————————————–

 

Kategorie Häuser, Beitrag Hasenhaus


Der Beitrag Häuser aus Büchern – das Hasenhaus wurde bewertet mit
5.04/5 aus 21 Kunden-Bewertungen.